Das letzte Jahr war ein grosses für alle Hochzeits-Fans. Zwei royale Hochzeiten wurden gefeiert und insbesondere die Vermählung von Prinz Harry und Meghan Markle war wegweisend für neue Trends in diesem Jahr. Einige unserer Lieblingstrends für 2019 haben wir hier für euch zusammengetragen. Lasst euch inspirieren und macht euren Tag mit einem extra Highlight zu etwas ganz besonderem.

Trendfarben

Mit der Krönung von „Living Coral“ zur Pantone Farbe des Jahres werden wir dieser fröhlichen Farbe bestimmt öfter begegnen. Sie passt fantastisch zu einer ungezwungenen Sommerhochzeit und lässt sich hervorragend mit Tönen wie Blush oder Rose-Gold kombinieren. Diese Farben sind nach wie vor die Favoriten auf vielen Hochzeiten.

Aber auch kräftigere Farben sind auf dem Vormarsch. Insbesondere bei Boho-Hochzeiten sind dunklere Farbtöne wie Marsala, Pflaume aber auch ein sattes Olivgrün sehr gefragt. Ebenfalls Aufwind bekommen von Edelsteinen inspirierte Farben wie Rubinrot, Saphir-Blau und Smaragd-Grün. Diese satten Farben verleihen einer Hochzeit ein mysteriöses, aussergewöhnliches Flair.

Hochzeitsmode: Schlichte Roben mit modischen Akzenten

Liebhaber von schlichter, eleganter Mode können aufjubeln. Das schlichte, klassische Givenchy Robe von Meghan Markle hat viele Designer für ihre neue Kollektion inspiriert. Wir werden vermehrt auf Kleider mit minimalen Verzierungen stossen. Körperumspielende Schnitte, atemberaubende Rückenausschnitte, lange voluminöse Ärmel oder schulterfreie Ausschnitte setzten die nötigen Akzente. Wie bereits letztes Jahr sind Capes anstelle von Schleier eine modische Alternative. Seit der royalen Hochzeit erleben aber auch lange Schleppen ein Revival.

Urban & Greenery weiterhin beliebt

Grüne Hochzeiten erfreuen sich nach wie vor grosser Beliebtheit. Die florale Gestaltung bedient sich Blumen und üppigen, kräftigen Blättern. Auch kleinere Bäume fügen sich perfekt ins grüne Décor ein. Kombiniert mit Elementen aus Holz oder schlichtem Metall ist diese Dekoration ein absoluter Hingucker. Statt Blättern können auch Gräser wie zum Beispiel das elegante Pampas-Gras verwendet werden. Dies eignet sich besonders, wenn eine neutrale Farbpalette verwendet wird oder ein modernen Boho Stil angestrebt wird. Pampas-Gras wirkt unglaublich romantisch insbesondere als Décor von Traubögen oder dem Mittelgang.

Vermehrt wird auch auf ökologische Aspekte geachtet. Sei dies der Verzicht auf Blumensteckschaum, ein Brautkleid aus nachhaltiger Produktion oder ein Hochzeitsessen aus lokal produzierten natürlichen Zutaten. Die Möglichkeiten Nachhaltig und bewusst zu heiraten werden in diesem und auch im nächsten Jahr sicherlich zunehmen.

Freie Trauungen sehr gefragt

Der Wunsch vieler Paare nach Individualität fördert die Nachfrage nach freien Trauungen. Bereits letztes Jahr war ein wachsender Bedarf nach einer persönlichen Vermählung festzustellen. Eine freie Trauung ist orts-unabhängig und unterliegt keinerlei Formalitäten. Ob drinnen oder draussen, Sommer oder Winter, den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Gerne unterstützen wir Euch bei der Planung eurer ganz persönlichen Traumhochzeit. Zum Kontakt

Bildquelle: Pinterest