Die Frage aller Fragen wurde mit Ja beantwortet und Ihr schwebt auf Wolke sieben – wunderbar! Doch wo anfangen mit der Hochzeitsplanung? Die erste Phase der Planung kann überwältigend sein: das Angebot ist riesig, die To-Do Liste lang und jeder wird seine Meinung mit Euch teilen. Verbringt deshalb Zeit zu Zweit und macht Euch Gedanken, wie Euer Tag in Eurem eigenen individuellen Stil aussehen soll. Seit Euch von Anfang an im Klaren darüber, wer bei der Entscheidungsfindung involviert ist und wie die Planung der Hochzeit aussehen soll. Aber vergesst nicht das allerwichtigste: Geniesst diese ersten Wochen und feiert die Verlobung mit Euren Freunden (so oft wie möglich)!

Die ersten Schritte

Wie bei jedem Projekt ist es auch bei der Organisation der Hochzeit wichtig als erstes die grundlegenden Punkte festzulegen und dann erst in die Detailplanung einzutauchen. Bei der Hochzeitsplanung bedeutet das konkret: Datum, Zeit, Ort, Stil der Hochzeit, Gästeliste und natürlich das Budget.

Das Wann & Wo

Datum
Viele Faktoren spielen bei der Suche nach dem Hochzeitsdatum eine Rolle. Von persönlichen Vorlieben über Familie und Freunde über Feiertage bis hin zum Budget muss einiges in Erwägung gezogen werden, wenn ihr Euch entscheidet wann und wo ihr heiraten möchtet. Einige Paare entscheiden sich zuerst für ein Datum und planen dann die Hochzeit passend zum Datum. Andere wählen zuerst die Location aus und entscheiden sich folglich für ein Datum an welchem diese noch verfügbar ist. Unabhängig davon für welchen Weg Ihr Euch entscheidet, beide Planungsschritte sollten gleich nach der Verlobung in Angriff genommen werden, denn beliebte Lokalitäten und Dienstleister sind oft schon über ein Jahr im voraus ausgebucht.

Zeit
Die Uhrzeit an welcher die Trauung stattfindet hat grossen Einfluss auf den Stil der Hochzeit. Nebst dem traditionellen Ja-Wort am späteren Nachmittag, gefolgt von einem Dinner mit Party gibt es zahlreiche Alternativen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Trauung in den Morgenstunden mit anschliessendem Brunch? Oder eine Trauung am Nachmittag gefolgt von einer Tee-Party? Diese Optionen sind oft auch kostengünstiger als die klassische Variante. Dienstleister sind für solche Uhrzeiten eher verfügbar. Der Zeitpunkt der Trauung hat also nicht nur eine Auswirkung auf den Stil und die Formalität der Feier, sonder auch auf die Kosten.

Ort
Die Entscheidung für den passenden Ort der Hochzeit ist nicht immer einfach. Gerade dann nicht, wenn die Familien in anderen Städten wohnen. Eine Hochzeit in der Nähe ist immer einfacher zu planen als wenn die Trauung weit weg stattfindet. Ist der Grossteil der Gäste bereit einen langen Anfahrtsweg in Kauf zu nehmen? Oder kommen viele deshalb erst gar nicht? Für Traditionsbewusste: Der Brauchtum besagt, dass in der Heimatstadt der Braut geheiratet wird.

Der Rahmen der Hochzeit

Stil der Hochzeit
Ob formell oder ungezwungen, luxuriös oder intim, romantisch oder multikulturell. Der Stil der Hochzeit hängt nicht nur vom Rahmen ab, sondern vorallem auch von Euren Wünschen und Persönlichkeiten. Jede Hochzeit ist individuell und anders.

Budget
Fangt keines Falls mit der Planung an, solange das Budget nicht festgelegt ist. Das Budget beeinflusst viele Eurer Entscheidungen. Holt früh genug alle in Boot, welche finanziell etwas zur Hochzeit beitragen. Ein offener Dialog ist hier ganz wichtig, damit Ihr genau wisst wie viel Ihr für Eure Hochzeit zur Verfügung habt. Setzt Euch Prioritäten, um das Budget effizient dafür einzusetzen, was Euch wichtig ist. Das durchschnittliche Hochzeitsbudget in der Schweiz beträgt CHF 25’000. Ebenfalls entscheidend für das Budget ist die Anzahl Gäste. Beginnt bereits jetzt Eure Gästeliste zusammenzustellen. Bedenkt dabei: Je mehr Gäste umso höher die Kosten.

Der Hochzeitsplaner

Am Anfang der Planungsphase ist der richtige Zeitpunkt darüber nachzudenken ob Ihr einen Hochzeitsplaner involvieren möchtet. Ein Hochzeitsplaner macht dann Sinn, wenn

  • Ihr wenig Freizeit habt und nicht noch viel Zeit in die Hochzeitsplanung investieren wollt
  • Ihr im Ausland heiraten möchtet, mehr als 100 Gäste einladet oder in weniger als einem Jahr heiratet
  • Papierkram und Budgets Euch ein Graus sind und/oder organisieren überhaupt nicht euer Ding ist
  • Ihr Hilfe braucht, eine Vision für Eure Hochzeit zu kreieren und um alle Details ins grosse Gesamtbild einzufügen
  • eine Outdoor-Hochzeit möchtet oder sonst ausgefallen heiraten möchtet

Ein Hochzeitsplaner spart Euch auf jeden Fall jede Menge Stress, denn er erledigt die Beinarbeit für Euch. Trotzdem seit Ihr aktiv in den Planungsprozess involviert und entscheidet wo es lang geht. Der Planer hält alle Stränge in der Hand: Bei ihr laufen alle Termine, Dienstleister und Anbieter zusammen. Sie behält den Überblick über das Budget und hilft bei Problemen. Ihr braucht Euch um nichts zu kümmern sondern geniesst Eure Zeit zu Zweit als verlobtes Pärchen.  Klingt wie ein vorzeitiges Hochzeitsgeschenk, oder? Dann würde ich Euch gerne kennenlernen und schauen ob wir zusammenpassen. Hier könnt Ihr ein unverbindliches Erstgespräch mit mir buchen!